Betreuungsangebot

Betreuungsangebot

Wir bieten ein flexibles Betreuungskonzept, darunter eine Betreuung von Montag bis Donnerstag von 7.00 Uhr bis 15.30 Uhr und Freitags von 7.00 Uhr bis 13.00 Uhr. Die Kinder haben die Gelegenheit an unserer Schule ein warmes Mittagessen einzunehmen. Nach dem Mittagessen machen die Kinder in Kleingruppen ihre Hausaufgaben. Danach gibt es verschiedene Freizeitangebote.

Elternbrief Nachmittagsbetreuung im Schuljahr 2016/17

Liebe Eltern,

auch in diesem Schuljahr bieten wir von Montag bis Donnerstag eine Nachmittagsbetreuung an.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen um 13.00 Uhr bieten wir um 13.30 Uhr eine Hausaufgabenbetreuung an. Die Betreuungskräfte werden sein: Frau Nicol Reichert und Frau Schüle mit ihrem Team.

Die Kinder der Klassen 1 und 2 werden die Hausaufgaben räumlich getrennt unter Aufsicht der oben genannten Betreuungskräfte erledigen. Die Zahl der Betreuer bei den Hausaufgaben wird den angemeldeten Kindern angepasst.

Um 14.30 Uhr starten wir dann von Montag bis Donnerstag mit verschiedenen Freizeitangeboten. Den Kindern sollen sinnvolle Freizeitbeschäftigungen angeboten werden um somit neue Welten zu erschließen.

Montags wird ein Teil der Kinder von Frau Reichert betreut werden. Es werden saisonale Bastelarbeiten gefertigt. Bsp. Basteln mit selbst gesammelten Kastanien usw. Die andere Gruppe wird wieder vom Musikverein betreut werden. Die genauen Inhalte werden wir Ihnen noch mitteilen. Die Gruppen werden dann nach einer angemessenen Zeit  gewechselt. So können alle Kinder in den Genuss von Bastelangeboten und Musik kommen. Die pädagogischen Ziele dieser Angebote sind die Steigerung der Kreativität und der Feinmotorik  und der Rhythmusfähigkeit.

Dienstags bieten Frau Schüle und Frau Reichert wieder Sport, Spaß und Spiele an. Hier geht es hauptsächlich um die Freude an der Bewegung. Witterungsbedingt und saisonabhängig wird entschieden ob das Angebot in der Sporthalle oder an der frischen Luft stattfindet. der Die Ziele sind, die Bewegungsfreude der Kindern zu steigern und den Sport als und die Bewegung als etwas das Spaß macht und dem Körper guttut kennenzulernen.

Mittwochs wird den Kindern die Welt des Lesens nahegebracht. Gemeinsames Lesen, vorlesen , die Vorstellung von Büchern sollen hier ganz wichtige Eckpunkte sein. Bücher entdecken, Informationen aus Büchern entnehmen, der Umgang mit dem Computer werden im Laufe des Schuljahres die Kinder begleiten. Denkbar wären auch regelmäßige Besuche in der örtlichen Bücherei. Ab dem Schuljahr 2016/17 wird es eine Kooperation mit der Bücherei Nenningen und Weißenstein geben. –auch das Computerprogramm antolin soll eingeführt werden. Ziele sind die Steigerung der Lesekompetenz und die Freude am Lesen und Schreiben entdecken, ausbauen und/ oder erhalten.

Donnerstags wird in unserem neu ausgestatteten Werkraum die praktische und technische Seite der Kinder gefördert werden, einmal im Monat wird eine Yogastunde angeboten werden. Von den Betreuungspersonen werden Pläne ausgearbeitet, in denen steht, welches Angebot in welcher Woche ausgeführt wird. Dies ist jedoch nur eine grobe Orientierung und kann je nach Witterung oder anderen Begebenheiten umgestellt werden.

Die Betreuungspersonen werden darauf hingewiesen, dass sie alle Beobachtungen, die bei den Kindern gemacht wurden nicht nach außen getragen werden dürfen. Alle am Betreuungskonzept Beteiligten müssen hierfür eine Verschwiegenheitsklausel unterschreiben. Die Betreuungspersonen arbeiten sehr eng mit den Lehrern und der Schulleitung zusammen und besprechen Probleme mit diesen.

Des weiteren möchten wir weitere attraktive Angebote in die Nachmittagsbetreuung einbauen. Denkbar wäre, dass einmal im Monat ein besonderes Angebot stattfindet:
Zum Beispiel: Aktion unser Schulhof soll schöner werden; Parkbuchten mit Blumen gestalten, pflegen der Außenanlage; Aufbau der Verantwortung für eine saubere Schule; Besichtigung vom Wildgehege, des Albhofes, des Fischereivereines, der Sprungschanze in Degenfeld, Minigolfspielen, Büchereibesuche Sägearbeiten, Spuren im Schnee lesen, auf den Spuren unserer Vorfahren (Geschichte von Nenningen und Weißenstein), gemeinsames Backen in der Adventszeit usw.

Dies sind nur einige Beispiele einer Vielzahl an Ideen, die wir haben. Die Zeit der Nachmittagsbetreuung soll für die Schüler eine kindgerechte Erweiterung des Horizontes darstellen.

Mit freundlichen Grüßen

Jutta Sawatzki-Finckh
Rektorin

Nicol Reichert
Betreuungsfachkraft